Deprecated: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in /home/.sites/738/site756/web/includes/mx_file.php on line 266 Modellbau - Heimkino - Fotografie - Artikel Übersicht, Fotografie
Home » News

Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Artikel zum Thema: Fotografie



Canon Neuigkeiten

Es gibt wieder jede Menge neue Canonprodukte.
Mehr Infos über alles was nu ist, gibts wie immer im Fotografie - Hilfe - Forum.

Fotowettbewerb für Profis

Der Canon ProFashional Award geht in die zweite Runde:

Der Canon ProFashional Photo Award geht nach erfolgreichem Start in 2003 nun in die zweite Runde.

Berufsfotografen, Assistenten, Azubis und Studenten der Fotografie oder Design sind eingeladen, ihre besten Fashion Shots zum Wettbewerb einzureichen, denn das Thema des Wettbewerbs ist es, Akzente in der Modefotografie zu setzen.

"Der Mode entkommt man nicht. Denn auch wenn Mode aus der Mode kommt, ist das schon wieder Mode" hat Karl Lagerfeld, wohl der bekannteste deutsche Modeschöpfer gesagt. Ob dieses Zitat sich auch in den Fotos widerspiegeln wird, erwartet die Jury mit Spannung.

mehr...

Canon CP-220 und CP-330

Canon stellt zwei neue PictBridge kompatible Compact Photo Printer vor: Die beiden Modelle CP-220 und CP-330 lösen die Thermosublimationsdrucker CP-200 und CP-300 ab und ergänzen die aktuelle Range der Canon Direktdrucker. Beide Drucker erstellen randlose Fotoprints im Postkartenformat (10x15cm) innerhalb von circa 85 Sekunden¹, die in ihrer Wirkung klassischen Silberhalogenid-Abzüge sehr nahe kommen. Der für den mobilen Einsatz - dank eines bereits im Lieferumfang enthaltenen Lithium-Ionen Akku’s - bestens geeignete CP-330 unterstützt auch das kabellose Drucken im Zusammenspiel mit kompatiblen Fotohandys über eine Infrarot-Schnittstelle. mehr...

EOS 30V Date und EOS 33V

Mit einer AF-Geschwindigkeit auf dem Profiniveau der EOS 1V und einer Bildfrequenz von 4 Bildern/Sekunde zählt die neue EOS 30V Date zu einer der schnellsten AF-SLR-Kameras ihrer Klasse. Auch die neuartige E-TTL II Blitzsteuerung feiert ihre Premiere in den nahezu baugleichen Modellen EOS 30V Date und EOS 33V, die sich nur durch zwei Funktionen unterscheiden: Die EOS 30V Date bietet zusätzlich eine Augensteuerung der AF-Messfelder und eine eingebaute Datenrückwand. Engagierte Fotoamateure mit Profiambitionen finden ab April die EOS 30V Date (Gehäuse) für 549,- Euro* und die EOS 33V (Gehäuse) für 449,- Euro* im Handel.

Das Nachfolgemodell der EOS 30/33 glänzt mit weiteren Highlights: Das robuste Metallgehäuse ist mit einer professionell anmutenden rauen, mattschwarzen Oberflächenlackierung beschichtet. Das Display auf der Gehäuseoberseite ist beleuchtet und auch bei Dunkelheit perfekt abzulesen. Die Einstellscheibe ist heller und brillanter als beim Vorgängermodell. Mechanisch optimiert wurden auch der Filmtransport, der Verschlussablauf und der Rückschwingspiegel, sodass die Betriebsgeräusche noch leiser als bei der EOS 30/33 sind. Die Dunkelphase im Sucher ist auf 155 Millisekunden verkürzt worden.

mehr...

Digital Ixus 500 und Digital Ixus 430

Die Digital Ixus 400 bekommt mit der Digital Ixus 500 und der Digital Ixus 430 gleich zwei würdige Nachfolgerinnen.

Die Digital IXUS 500 präsentiert sich, als erste Kamera der Digital Ixus-Serie, mit einer Auflösung von 5 Megapixel, worüber sich all diejenigen freuen werden, die gerne mit großformatigen Ausdrucken oder Ausschnittsvergrößerungen arbeiten. Die Digital IXUS 430 geht als überarbeitete Version der
Digital IXUS 400 an den Start und wartet unter anderem mit neuen, komfortablen Funktionen für den Direktdruck auf. Und: Bilderdruck im Passbildformat und Ausdrucke von Einzelbildern aus Movieclips sind jetzt möglich. Beide Kameras sind ab März für 479,-* bzw. 529,-* Euro im Handel zu haben.

Den beiden Kameras sieht man ihre Herkunft auf den ersten Blick an. Das elegante Metallgehäuse der beiden Schwestern unterscheidet sich nur minimal: Während das Objektiv der Digital IXUS 430 ein matt-silberfarbener Ring ziert, so ist dieser bei der Digital IXUS 500 matt-goldfarben abgesetzt.

mehr...

Digital Ixus IIs

Mit der Digital Ixus IIs erhält die Digital Ixus II eine "versilberte" Nachfolgerin: Eine Spur echten Silbers wurde im Oberflächenfinish verarbeitet, dies macht die Neue zu einem echten Schmuckstück. Weitestgehend identisch zum Vorgängermodell sind die technischen Daten: 3,2 Millionen Bildpunkte, optischer 2-fach Zoom entsprechend 35-70 mm im Kleinbildformat, 9-Punkt-Autofokus und Moviefunktion mit Tonwiedergabe - abgesehen von den grundsätzlichen Verbesserungen, die auch bewährte Canon Technologie immer wieder erfährt. Noch einmal komfortabler geworden sind die Funktionen für den Direktdruck: ein einziger Tastendruck genügt, um den Druckvorgang zu starten. Ab März gibt es die Digital Ixus IIs für 349,-* Euro im Handel.

Präzise Messtechnik für ausgezeichnete Bildqualität

Die AiAF-Funktion der Digital Ixus IIs arbeitet mit einer Matrix aus insgesamt 9 Messfeldern für die automatische Belichtung und den Autofokus. Mit diesem System werden bildwichtige Elemente automatisch erkannt und fotografisch bewertet.
Zusätzlich berücksichtigt die Ixus IIs mit ihrem intelligenten Orientierungssensor bereits bei der Aufnahme, ob das Bild im Hoch- oder Querformat aufgenommen wird. So wird das Bild automatisch richtig herum auf den Fernseher oder den Computer überspielt. Damit entfällt das zeitraubende Drehen der Dateien.

mehr...

PowerShot A310

Ab März gibt es für den Einsteiger in die Digitalfotografie die PowerShot A310, die das Modell PowerShot A300 ablöst. Mit 3.2 Megapixel und ausgerüstet mit der neuen Print/Share-Taste für noch einfacheren Bilderdruck und Bildübertragung sowie erweiterten Druckfunktionen, ist diese Kamera genau richtig für Anwender, die sich auf Programmautomatiken der Kamera verlassen möchten. Dabei kommen trotz günstigem Preis die bewährten Canon Technologien wie DIGIC-Prozessor, 5-Punkt-Autofokus und Makromodus ab 5 cm zum Einsatz. Bei Bedarf kann die 33mm optische Festbrennweite um den 5fach Digitalzoom erweitert werden. Lobenswert: Im Lieferumfang ist für 199,-* Euro eine 32MB CF-Card bereits enthalten.

Die Histogramm-Anzeige bei der Bildwiedergabe erlaubt eine präzise Beurteilung der Belichtung im Anschluss an die Aufnahme. Eine Funktion, die in der Einstiegsklasse nicht selbstverständlich ist.

Darüber hinaus bringt die PowerShot A310 mit einer goldfarbenen Objektivabdeckung und dem eingravierten Logo einen neuen Look in die PowerShot-Serie.

mehr...

PowerShot A75

Mit der 3.2 Megapixel PowerShot A75 stellt Canon die Nachfolgerin der PowerShot A70 vor. Die Kamera verfügt über eine Vielzahl neuer Funktionen, die in dieser Klasse nicht selbstverständlich zu finden sind. Praktisch: Ein Knopfdruck genügt, um über einem angeschlossenen und kompatiblen Drucker das digitale Bild auf Papier zu bannen. Darüber hinaus machen das optische 3fach Zoom, das große 1,8’’ Display und die erweiterten Belichtungseinstellungen, sowie die im Lieferumfang enthaltene 32MB CF-Speicherkarte das digitale Fotografieren zum besonderen Vergnügen von Anfang an. Vergnügen bereitet auch das Preis-Leistungsverhältnis: 329,-* Euro wird die Neue kosten, die bereits ab März im Handel verfügbar ist.

Aufnahmemodi

Die PowerShot A75 verfügt über 13 Belichtungsfunktionen, darunter der neue „Special Scene“-Modus, hinter dem sich gleich sechs wählbare Voreinstellungen zur Optimierung von Weissabgleich, Belichtung und weitere Einstellungen bei besonderen Aufnahmebedingungen verstecken. Zu den Scene-Modi gehören „Feuerwerk“, „Laub“, „Strand“, „Schnee“, „Unterwasser“ und „Indoor“.

mehr...

PowerShot Pro1

8 Megapixel und ein 7fach Zoom von 28 bis 200mm zeichnen das neue Flaggschiff der Canon Powershot-Produktreihe aus. Dabei stellt das aufwändig verarbeitete L-Serien-Objektiv der PowerShot Pro1 neben dem 7fach-Zoom auch eine hohe Lichtstärke bereit. Zahlreiche Funktionen wurden bei diesem hochwertigen Kompaktmodell aus der EOS Spiegelreflexserie übernommen. 1199,- Euro* kostet die PowerShot Pro1, die ab März im Handel steht.

Optik

Der rote Ring am 7fach-Zoom der Powershot Pro1 ist das bekannte Erkennungszeichen für Canon Objektive der L-Serie. Dabei handelt es sich um Objektivkonstruktionen die eine optische Leistung bieten, wie sie professionelle Fotografen verlangen. Das 28 - 200 mm-USM-Objektiv (äquivalent Kleinbild) mit einer Lichtstärke von 1:2,4 – 1:3,5 wurde sowohl unter Verwendung von Fluorit als auch UD (ultra low dispersion) Elementen konstruiert. Fluorit- und UD-Linsen reduzieren die chromatische Aberration auf ein Minimum. Ein interner ND-Graufilter reduziert die Helligkeit um ca. 3 Blendenstufen und erweitert besonders unter hellen Lichbedingungen den kreativen Spielraum bei der Wahl von Verschlusszeit und Blende. Die Zoomsteuerung erfolgt rasch und präzise über einen USM-Motor. Der spezielle Super-Macro-Modus erlaubt Aufnahmen bereits ab 3cm Abstand zwischen Objekt und Objektiv bei einer Auflösung von 4 Megapixel, bei voller Auflösung beträgt der Mindestabstand 10cm.

 

mehr...

PowerShot S1 IS

Mit der PowerShot S1 IS stellt Canon eine Digitalkamera mit 10fach Zoom und optischem Bildstabilisator vor. Darüber hinaus ist auch die Aufzeichnung von Videosequenzen mit Sound in VGA Qualität möglich. Das besonders lichtstarke Objektiv sorgt selbst bei schlechten Lichtverhältnissen für exzellente Ergebnisse. 599,-* Euro kostet die PowerShot S1 IS, die es ab März im Handel gibt.

Optik

Das 10fach-Zoom der PowerShot S1 IS deckt umgerechnet auf das Kleinbildformat einen Brennweitenbereich von 38 - 380mm ab und liefert dabei eine ausgezeichnete Lichtstärke von 1:2,8 bis 1:3,1. Selbst beim Einsatz des optionalen Telekonverters, der den Brennweitenbereich auf satte 608mm erweitert, bleibt die Lichtstärke von 1:3,1 erhalten. Für die schnelle und exakte Positionierung des Zooms sorgt ein USM Motor. Bei Videoaufnahmen erlaubt dieser Motor zugleich leise Zoomfahrten. So entstehen Filmszenen ohne störende Zoomgeräusche.

mehr...

19 Artikel (2 Seiten, 10 Artikel pro Seite)