Deprecated: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in /home/.sites/738/site756/web/includes/mx_file.php on line 266 Modellbau - Heimkino - Fotografie - Silvesterfliegen 2004 des MBC Enzesfeld
Home » News

Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Lesezeit ca. 1 Minute

Silvesterfliegen 2004 des MBC Enzesfeld

Modellbau

Hier sind einige Bilder vom Silvesterfliegen 2004 zu sehen. Augenmerk sind diesmal nicht Flugaufnahmen, sondern die gesellige Runde die hier versammelt war. So viele Mitglieder wie hier, sind normalerweise ganzes Jahr nicht auf einen Haufen am Platz zu finden ;-)

Hier gehts zu ALLEN Bildern


Am 31.12.2004 fand wieder das traditionelle, alljährliche „Silvesterfliegen“ statt. In der Hoffnung, dass viele Mitglieder daran teilnehmen würden, verkündete der Obmann im Rahmen der Weihnachtsfeier die Beginnzeit.

Zu Silvester um 12:55 Uhr sah die Lage eher traurig aus. Bei 6 Grad Lufttemperatur und trockener Wetterlage befanden sich genau 2 Mitglieder am Platz, Thomas Geissinger und meine Wenigkeit. Das sollte aber täuschen. Im Laufe der nächsten Stunde erschienen etwa 20 Mitglieder, die meisten bestückt mit Shockflyern, genauso aber auch mit „richtigen“ Fluggeräten.

Zur allgemeinen Belustigung versuchte Thomas Geissinger einem massiven Messingrohr, in Verbindung mit Karbid, Wasser und einer Lötlampe, so was wie Knaller zu entlocken. Das gelang gerade mal so, dass es als Knaller noch durchging. (Ich glaube ein Mäusefurz hätte das Ganze übertönt.)

Andreas Sigmeth hatte an der Unterseite seines Motorseglers einen kleinen „Silvesterkugelspucker“ montiert. Beim Start von Thomas entzündet, zog das Ding, unter ständigem Ausspucken bunter Leuchtkugeln, seine Bahnen. Nebenbei gab das Modell auch noch eine kleine Weihnachtsmelodie von sich.

Auch die anderen Kollegen hatten mit Ihren Modellen sichtlich Spaß. Der „Middle Stick“ vom „Doktor“ (Herbert Dietrich) verlor im Flug ein Rad, welches unter Anstrengung und großem Jubel dann doch noch gefunden wurde. Thomas Geissinger und Andreas Sigmeth waren zusätzlich noch mit Ihren Videokameras unterwegs. Den dabei entstandenen Film, werden wir hoffentlich bei passender Gelegenheit zu sehen bekommen.

So verging die Zeit rasend schnell. Nach etwa 3 Stunden wurde mit einem geordneten Rückzug begonnen.

Den Obmann hat es sichtlich sehr erfreut, dass endlich mal wieder viele Mitglieder am Flugplatz zusammengetroffen sind. Vielleicht kann das im nächsten Jahr getoppt werden, wenn man versucht mit kleinen Wettbewerben (Limbofliegen oder ähnlichem) Schwung in die Angelegenheit zu bringen.

Text u. Fotos: Koisser Martin

Silvesterfliegen 2004 des MBC Enzesfeld

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.